Eine weitere Facette der Landwirtschaft, welcher wir uns verschrieben haben ist der Kartoffelanbau. Die Frauen des Hauses waren die Supermarktsware leid, O-Ton: Wasserärsch. Aber woher nehmen, wenn nicht selbermachen. So war eine neue Liebe geboren. Das Interesse für alte, widerstandsfähige und fast schon vergessene Sorten aber auch für Neuzüchtungen war groß. Nach einer anfänglichen Probierlust (14 Sorten), haben wir nach einigen Jahren sechs bis sieben Sorten herausgefunden, die sich in unserem rheinhessischen Boden und Klima bewährt haben. Dazu gehören die Sorten Agria, Alians, Anabel, Quarta, und die rote Laura. Bei den Exoten Bamberger Hörnchen und Vitelotte (Trüffelkartoffel) steht der Ertrag oft nicht im Verhältnis zum Aufwand, den man betreiben muß um solche Spezialitäten in den Topf bzw. in die Pfanne zu kriegen. Aber dieser Genuss und das Geschmackserlebnis ist uns dieser Aufwand wert.